Herzlich Willkommen

Wir freuen uns, Sie auf unserer Homepage begrüßen zu dürfen und bedanken uns für das entgegengebrachte Interesse an unserem Verein. Die Trachtenkapelle "Hessisches Kegelspiel" Großentaft wurde im Jahre 1925 geründet. Als Wappen dient der Kapelle seit 1980 das Wahrzeichen der Vorderrhön, das "Hessische Kegelspiel", jene neun basaltene Bergkuppen, in deren Mitte sich das Dorf Großentaft befindet.

Die Kapelle ist als gemeinnütziger Verein organisiert mit insgesamt ca. 150 Mitgliedern, wobei 40 Mitglieder als aktive Musikerinnen und Musiker tätig sind. In jährlich etwa 50 Proben werden die pro Saison bis zu 50 Auftritte vorbereitet. Daneben betreibt die Kapelle eine intensive Jugendausbildung. Neben dem Einzelunterricht, der durch die VHS des Landkreises Fulda erteilt wird, erlernen die Nachwuchsbläser zunächst im Vororchester das Zusammenspiel. Das Orchester steht unter der musikalischen Leitung von Harald Hohmann.

Neben der Gestaltung des kulturellen Lebens vor Ort, erstreckt sich das Engagement der Kapelle auf die gesamte Region. Darüber hinaus hat sie schon erfolgreich an vielen Veranstaltungen in anderen Bundesländern, insbesondere Thüringen, Bayern, Schwaben, Niedersachsen und im Rheinland teilgenommen.

Das abwechslungsreiche Repertoire reicht von knackig-frischer Volksmusik über modern-satten Sound bis hin zu klassisch-konzertanten Melodien und feierlich-sakraler Musik. Der musikalisch weit gespannte Bogen der Kapelle spiegelt sich auch wieder in vielfältigen Auftritten, sei es im Festzelt oder im Konzertsaal, auf der Straße, in Scheunen oder Kirchen.

Dabei hat sich auch in Zeiten elektronisch-industrieller Fließbandmusik die Trachtenkapelle "Hessisches Kegelspiel" Großentaft ihren authentischen Charakter bewahrt:

"Waschechte Musik - handgemacht und mundgeblasen"